Systemisch - energetische Persönlichkeitsentwicklung

Kontemplations – Lehrgang

Start des Lehrgangs: 29. September 2017         Info-Abend: 7.September 2017, Kapuzinerstr.1, Linz

Unsere Energie folgt unserer Aufmerksamkeit

Kursdauer:

1 ¼ Jahre
12 Module
288 UE

Kurszeiten:

Sa: 09:00 – 18:00
So: 09:00 – 17:00Uhr

TeilnehmerInnen:

6-12 Personen

Kursort:

Gemeinschaftspraxis
Kapuzinerstrasse 1 /1, Linz

Für wen ist dieser Lehrgang gedacht:

  • Dieser mit einem Diplom abschließende Lehrgang ist speziell für jene Personen, die gerne mit Menschen arbeiten, gedacht.
  • In erster Linie dient er Menschen, die in Ihrem Alltag und Berufsleben mehr Bewusstsein und Selbstbestimmung entfalten und ein tieferes Verständnis zu sich selbst aufbauen wollen.
  • Für Menschen, die ein Grundgerüst für weitere Ausbildungen in unterstützenden und begleitenden Berufen haben möchten.
  • Für Menschen aus Quellberufen, wie EnergetikerInnen, MasseurInnen, KinesiologInnen, Shiatsu PraktikerInnen, OsteophatInnen, Cranio TherapeutInnen, und Anderen. Er wirkt  vertiefend und verständnisaufbauend, da durch die eigenen Geschichten Ressourcen zugänglich werden.
  • Für SupervisorInnen, Coaches und Menschen in leitenden Funktionen, kann dieser Lehrgang stabilisierend und Ressourcen schaffend, für Ihre Tätigkeit, wirken.

Was lernen Sie in diesem Lehrgang?

  • In diesem Lehrgang lernen Sie, Erlebtes bewusst zu betrachten, Ihre Emotionen zu begreifen, zu benennen, und gegebenenfalls zu transformieren.
  • Ein tiefes Verständnis zu sich Selbst und zu Ihrer Umwelt, Familie, Partner, Beruf usw. zu entwickeln.
  • Wieder Ihrer Intuition und Ihrer Kreativität Raum zu geben, um mehr im„Selbst“ zu sein.
  • Systemische Sichtweisen, um Zusammenhänge von Umständen, und Ursachen und Wirkung, auf uns zu überblicken.
  • Blockierende Verhaltensmuster, Glaubenssätze und Ängste zu entschärfen und zu transformieren (befrieden).
  • Gezielt Meditationen und Affirmationen zu nutzen.
    .

REFERENT

 

Ernst Mitterlehner

systemische Sozialpädagogik, selbständiger Energetiker, Entwickler systemisch dynamischer Familienaufstellung sowie systemischer Prozesse, Mediator i.A.

Was bedeutet „Energie folgt der Aufmerksamkeit“ !

In Allem, was uns in unserem Leben widerfährt, empfinden wir automatisch beim Durchleben jeden Ereignisses positiv oder negativ wirkende Emotionen. Jede Emotion kann man ausnahmslos als Gewinn betrachten, denn sie erweitert immer unser Sein.
Lehnen wir aber Erfahrungen und deren Emotionen ab, engen wir unser Sein ein.

Ihre Erfahrungen werden durch unbewusste wie bewusste Glaubensmuster, Gedanken, Worte, Entscheidungen und Handlungen herbeigeführt. Das bedeutet, es verstärkt sich immer das, worauf Ihre Aufmerksamkeit bewusst oder unbewusst liegt.

Darin liegt die große Kraft von „Energie folgt unserer Aufmerksamkeit“ bewusst oder unbewusst. Erkennen wir, was wir wirklich im Fokus haben, können wir alles gestalten.

Lehrgangsaufbau – Lehrgangsziel

Der Lehrgang ist in berufsbegleitenden 12 Wochenend- Modulen, mehreren Peergruppen und einer Supervisionssitzung aufgebaut.
Der Lehrgang kann zum Teil bei guter Witterung auch Outdoor stattfinden.

Systemischer Hintergrund
Diese Ausbildung stellt eine tiefe systemisch persönlichkeitsentwickelnde Selbsterfahrung im energetischen Sinne dar.
Sie dient in erster Linie dazu, eigene Kompetenzen und Fähigkeiten, durch die Klärung von Emotionen wie Trauer /Ängsten / Selbstwertproblemen /einengenden Verhaltensmustern usw., in einem hohen Maße zu stärken und zu entfalten und auch, um Neues zu entwickeln.

Durch die Auseinandersetzung mit sich Selbst, in systemisch analytischen, systemisch dynamischen, wie eigenbiografischen Übungen, in gruppendynamischen Prozessen, Tiefenarbeit in Meditationstechniken und anderen energetischen Grundtechniken, werden die eigenen blockierenden Ängste/Grenzen/Verhaltensmuster in allen Bereichen des Lebens erarbeitet und methodisch harmonisiert.
Dadurch erreicht der Teilnehmer jenes hohe kompetente und authentische Verhalten, das ihm den Umgang mit sich Selbst und seinen Lebensproblemen erleichtert. Auch ermöglicht sich dadurch ein win-win Ergebnis im Umgang und in der Zusammenarbeit mit anderen Menschen in schwierigen Situationen.

Energetischer Hintergrund:
Im Zyklus eines Jahres geben wir unserer eigenen inneren Authentizität, wie unserer Intuition, immer bewusster mehr Raum zur Entfaltung. Es ist ein „Werden“, sich als Mensch zu entdecken, aus dem eigenen Herzen zu leben, und um die eigene Kraft im Hier und Jetzt zu bündeln.

In tiefer Meditation wie Kontemplation über uns Selbst, lernen wir nicht nur, dass wir in jeder Sekunde unseres Daseins auf unsere eigenen Kräfte wie Mut, Freiheit, Kreativität und Selbstbestimmung, aber auch Gelassenheit  und Geduld zurückgreifen können, sondern auch, dass wir diese Ressourcen immer bei uns haben.

Es ist ein Bewusstwerdungsprozess, denn unsere Energie folgt unserer Aufmerksamkeit. Aus unserer Qualität der Erfahrungen der Vergangenheit und unseren Zukunftsvorstellungen, formen wir einen Weg im Hier und Jetzt.

Im „Jetzt“ liegt die lebendige Entwicklungskraft, oder anders ausgedrückt, die größte Schöpferkraft jedes Einzelnen. Ist diese aktiviert, liegt darin eine Art Schlüssel, sich als Mensch zu meistern und zu dem zu werden, der sein Leben aus seinem Herzen heraus gestalten kann.

Wir nutzen die Qualität des Winters, die Ruhe, die Stille. Sie ist der tiefen Betrachtung der Vergangenheit, der Kontemplation über Unerfülltes, Mangel, Angst, inneren Haltung, sowie der Atmung und Meditation, und auch dem Verständnis zu unserem Körper, gewidmet.

Die Qualität des Frühlings hilft uns, um unsere Vorstellung über unsere Zukunft zu erforschen, und die damit verbunden Emotionen, Leidenschaften, Wünsche und Ziele klar auszudrücken. In der körperlichen Bewegung, die neue Energie bringt, und der Klarheit über sich Selbst, ebnet sich der Weg vor uns.

Im Zenit des Jahres, nutzen wir die Qualität des Sommers, bringen die Erkenntnisse aus der Betrachtung der Vergangenheit und der Zukunft zusammen, und lernen im Jetzt zu verweilen. Wir „reifen“. Dies bringt Gelassenheit und Vertrauen in sich selbst, denn die Vergangenheit ist bereinigt und die nähere Zukunft klar vor Augen.

Der große Wandel des Herbstes,  lässt uns den Begriff der Ewigkeit aus philosophischer und energetischer Sicht betrachten, wir lernen zu verstehen, dass alles seine Zeit und seine Zyklen hat. Alles unterliegt dem Wandel.

Kurzübersicht der Lehrinhalte
  • Systemisch analytische, syst. dynamische, eigenbiografische Übungen
  • Gruppendynamische Prozesse
  • Tiefenarbeit in Meditationstechniken
  • Energetisches Grundverständnis und erste Techniken
  • Arbeit mit blockierenden Ängsten/Grenzen/Verhaltensmuster
  • Authentizität, Intuition, Kreativität
  • Transformation/Befriedung von blockierenden Emotionen
  • Die Kraft des Hier und Jetzt
  • Systemische Grundgedanken und Sichtweisen
  • Systemische Gesprächsarbeit
  • Einfache energetische Anwendungen
  • Transformationsprozess der Inneren Haltung
Voraussetzung – Lehrgangsabschluss – Förderungen

Es sind neben dem vollendeten 18. Lebensjahr keine besonderen Voraussetzungen nötig.

Für den Abschluss sind 75% Anwesenheit, die Teilnahme an den Übungsabenden, die protokollierten Klientenbegleitungen, die Supervisionssitzungen und die erfolgreich abgelegte Prüfung, erforderlich.

Es wird unter bestimmten persönlichen Voraussetzungen die Ausbildung über das Bildungskonto OÖ gefördert, auch gibt es über GER verschiedene Ermäßigungen.
Siehe unter Förderungen und Bonussystem GER.

Kostenübersicht

Lehrgangskosten:                     € 2.340,-
Prüfungstaxe:                          €    120,-
beinhaltet 12 Module und die Prüfung, 288 UE.

Teilzahlungen auf Anfrage pro WE möglich

Nicht inkludiert in den Kosten ist die Supervision, eventuelle Verpflegungs- und Nächtigungskosten, sowie der Aufwand für die eigenständige Organisation und Durchführung der Peergruppen.

Termine

M1      29. September – 01. Oktober

M2      03. – 05. November

M3      01. – 03. Dezember

M4      12. – 14. Jänner 2018

M5      23. – 25. Februar 2018

M6      23. – 25. März 2018

M7      04. – 06. Mai 2018

M8      15. – 17. Juni 2018

M9      14. – 16. September 2018

M10     19. – 21. Oktober 2018

M11     30. November – 2. Dezember 2018

M12     11. – 13. Jänner 2019

M13     15. – 17. Februar 2019

M14     22. – 24. März 2019

M15     09. – 11. Mai

Abschlusstermin: 28. – 30. Juni 2019

Hinweis:

  • Die GER OG ist auf der Liste der Ausbildungseinrichtungen des Bundesministeriums für Justiz eingetragen.
  • Die GER – Mediationsausbildung entspricht dem ZivMediat-AV 49 2004 auf Grund des §29 ZivMediat-G BGBI 1Nr. 29/2003.
  • Wir sind im Sinne der beruflichen Weiterbildung durch das EB –Forum OÖ (EBQ – Erwachsenen Bildung Qualitätssiegel) zertifiziert. Dadurch werden unter bestimmten persönlichen Voraussetzungen absolvierte Lehrgänge über das Bildungskonto OÖ gefördert.
  • GER bietet verschiedene Ermäßigungen und ein Bonussystem an.